Posts in Category: Alltagsgequatsche

Here we go again

Was in den letzten 3 Monaten so passiert ist, lässt sich recht simple mit Worten beschreiben: Leben.

Mal positiv, mal negativ, mal neutral.

Letztes Wochenende hatte Herr K. Geburtstag, eigentlich wollte er nicht feiern, nach allem was, doch ich hab ihn überredet und es hat ihm sogar gefallen. Diesmal im kleinen Kreis, mit angenehmen Menschen, leckerem Essen, guten Wein, Musik und interessanten Gesprächen.

Seit dem Wochenende ernähren wir uns jetzt von den Resten der Party, gestern z.B. gab es noch totes Huhn mit Rosmarin Kartoffeln und Spinat. Was ist den letzten Monaten definitiv zu kurz kam, war das Kochen. Es war ein notwendiges Übel, aber Spass hat es nicht gemacht. Als ich am Wochenende auf dem kleinen Biomarkt hier war und eingekauft habe, im Fischladen leckere Gambas besorgte und später dann in der Küche ein wahres Wunderwerk an Chaos und leckerem Essen vollbrachte. Fiel mir auf, wieviel Spass mir das macht. Kaum vorzustellen, dass es mal Zeiten gab, in denen ich mich hauptsächlich von Tiefkühlpizza und M*racol* ernährte.

Und weil wir das Leben wieder mehr geniessen wollen, habe ich gestern gleich mal wieder was gekocht.

Rosmarinkartoffeln totes Huhn

Ok am Sonntag gab es nur aufgewärmtes Chili vom Vortag, aber zu mehr war ich nach diesem Geburtstag auch nicht der Lage :)

Die Rezepte für das Huhn und den Spinat habe ich ihm Internet gefunden, diesem Neuland… und zwar hier 

Schönen Tag euch.

 

Belly Off 3 – Woche 7

Da ich letzte Woche komplett allein auf der Burg war, hat sich auf meiner Waage noch mal ziemlich was getan. 85 kg standen da gestern, d.h. ausgehend vom Ausgangsgewicht habe ich -4kg. Yippieh !

Wie das jetzt kam, ganz einfach, wenn Herr K. nicht da ist, ess ich weniger. Ich hab meistens mittags irgendwo ausserhalb gegessen und mir abends nur ne Scheibe Brot oder manchmal auch gar nichts gemacht, je nachdem ob ich Hunger hatte oder nicht.

belly

Dann musste ich die ganze Woche mit der Bahn fahren, was weitere Bewegung in sich hatte und im Job ist derzeit auch etwas stressig, was mich dazu veranlasst eh weniger zu essen.

Gut am Wochenende, als Herr K. dann wieder da war, haben wir die Fresserei wieder nachgeholt, und ich hab mir auch seitlangen mal wieder einen Schokopudding gegönnt.

Jetzt heisst die 85kg zu halten und noch 2 kg zu verlieren um mein Wunschgewicht zu erreichen.

Und wie ist es bei Euch so gelaufen ?

Mitstreiter: SebastianVorstadtprinzessinGehirnorgasmenDirk SteinsVeraVolkerCaro,ilovechaosRachelMoccagestoehrt, Dirk

 

Belly Off 3 – Woche 6

Belly Off 3 - Woche 6

Erstmal ein Plymchen für alle, die immer noch so fleissig mitdabei sind..

Und nun zu den Fakten:

Am Wochenende habe ich einen herben Rückfall erlitten und den Kopf in eine Tüte Chips gesteckt.Aufgrund meines “Grüne Witwe-Daseins”

Für den Funken extra Bewegung hat die Hündin gesorgt, die hatte nämlich Verdauung am Sonntag und musste alle 30-45 Minuten in den Garten transportiert werden das arme Ding.

Ansonsten schaff ich es immer noch auf Cola&Co weitesgehend zu verzichten. Und mich halbwegs ausgewogen zu ernähren.

Grundsätzlich merke ich aber ein paar mehr Lebensgeister, die zurückkommen nach einem wirklich langen Winterschlaf.
Zwar mit einem herben Rückschlag der Winterdepression letzte Woche, aber es wird.

Auch auf der Waage hat sich wenig bis gar nichts zur Vorwoche getan.
Egal. Ich fühl mich fiter. Der Wille ist da, weiter geht es.

 

Meine Mitstreiter:

 

Belly Off 3 – Woche 5

War ich letzte Woche noch so euphorisch, dass es endlich weniger wird auf der Waage, haben der Karneval und der Bierkonsum
doch jetzt deutlich ihre Konsequenzen hinterlassen.

Zwar habe ich nicht viel gegessen während der Zeit, aber dafür um so mehr getrunken.
Aber nüchtern hätte ich das nicht ausgehalten.

Wir haben Besuch seit Samstag von der lieben H. aus K. an der F., die sich das erste Mal in ihrem Leben den Karneval im Rheinland antun wollte.

Und ich musste  durfte mit. Was auch in der Tat doch irgendwie sehr lustig war.
Allerdings haben wir “nur” den Karneval in Bonn und Bad Honnef besucht, quasi das Einsteigerprogramm für zugereiste Nordhessen.
Wir waren Samstag, Sonntag und gestern unterwegs, ok nicht die ganz klassischen Karnevalstage,
aber immerhin den Rosenmontag haben wir in seiner vollen Pracht mitgefeiert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA Alaaf1

Ich hoffe, ich werde dann ab Aschermittwoch wieder in den Fasten-Modus übergehen können und somit die kleinen Aussetzer der letzten Woche aufholen.

meine Mitstreiter

MC Winkel - Dirk S. - Dirk Olbertz - Antje - ilovechaos - Oliver - Lomomo - Wasserstoff - Wannabehealthy - Matzel - Frances Ligeia - Vorstadtprinzessin - Thomas - LennyUndKarl - Stefan - Nicole - Julia McRed - Mocca - Marco - Fairy - Rebecca - Mathis - Starkilla - Volker - Zeitzeugin - Kai Nehm - Chliitierchnübler - Tyler - Hucki - Stiller - Sebastian - Corinna - Michelle - Mark Olan - Phil v. Sassen - Ideenkind - Steffi - FlyerZwoMille - Matze - HypesRusgelrueb

Belly Off 3 – Woche 4

Die gute Nachricht zu erst, es hat sich wieder was getan auf der Waage… ich hab mich seit letztem Dienstag nicht mehr gewogen und noch ein bisschen mehr auf meine Ernährung und Bewegung geachtet.

Die Waage zeigt tatsächlich 85,5 kg heute morgen.. die Freude ist gross.. denn vom Ausgangsgewicht sind das jetzt -3,5 kg.

Ich habe zwar keine Ahnung wo genau die Kilos fehlen, aber egal. Hauptsache weg.  (Und nein, ich war nicht wie letzte Woche angedroht beim Friseur)

Wie es mir vorgenommen habe, trinke ich morgens jetzt wieder *lm*sed. Das scheint wirklich was zu bringen. Obwohl ich letzte Woche auch abends nicht mehr auf Kohlenhydrate verzichten konnte, aber ich esse insgesamt weniger als sonst. Und sehr wenig bis gar nicht zwischendurch. Die wöchentliche Biokiste hilft beim Vitaminhaushalt. Ich stehe momentan relativ früh auf und gehe dafür recht früh ins Bett. Meist schon vor 22 Uhr. Ich habe mir angewöhnt bereits abends bei der ersten Müdigkeitsphase ins Bett zu gehen und zu schlafen. Dadurch schlafe ich nachts 8 bis 9 Stunden, je nachdem ob die Hündin mich lässt.

Apropos Hündin, mit der war ich am Sonntag seit langem mal wieder auf einem längeren Spaziergang im Wald. Normalerweise ist sie eher der “ich muss nur schnell und bin dann wieder drin-Typ”. Sonntag war sie dann ne ganze Stunde mit mir unter wegs, etwas über 2 km haben wir geschafft, das ist für meine alte Hündin schon viel. Ihr hat es gefallen und ich hoffe sehr, dass ich sie noch mal dazu begeistern kann. (Normalerweise legt sie sich nämlich spätestens nach 10 Minuten flach auf den Boden und spielt toter Hund, oder sie schnuppert 40 Minuten lang rund um einen Baum)

Anbei ein paar Impressionen vom Waldausflug

Baumstämme Wald2 weltbeste Hündin Aufstieg

meine Mitstreiter

MC WinkelDirk S.Dirk OlbertzAntjeilovechaosOliverLomomoWasserstoffWannabehealthyMatzelFrances LigeiaVorstadtprinzessinThomasLennyUndKarlStefanNicoleJulia McRedMoccaMarcoFairyRebeccaMathisStarkillaVolkerZeitzeuginKai NehmChliitierchnüblerTylerHuckiStillerSebastianCorinnaMichelleMark Olan – Phil v. SassenIdeenkindSteffiFlyerZwoMilleMatzeHypesRus

Belly Off – Woche 3

Das Belly Off kein Spass wird, wusste ich von Anfang an. Aber letzte Woche bin ich dann doch mal wieder in alte Muster verfallen. Kohlenhydrate satt. Abends vorallendingen, zwar immer noch keine Chips. Dafür aber gesternabend Pizza, man soll sich ja schliesslich nichts verbieten, dann wird der Heißhunger noch größer.

Dafür trainiere ich aber stark an meiner Kondition, den Hausberg laufe ich im Moment wieder am Stück hoch, normalerweise mach ich mindestens 2 Pausen um FB und TwitterAccount zu checken und um wieder zu Luft zu kommen.

Mein Gewichtsverlust war =0, so dass die ersten 2 Kilo wohl reines Wasser waren. Aber zu genommen habe ich auch nicht wieder. (Ich überlege mir einfach die Haare abzurasieren, dass müssten auch so 1,5 Kilo sein :) )

Ich greife jetzt doch wieder (bis jetzt nur morgens) zu Alm*sed. Frühstücken (feste Nahrung) morgens liegt mir nicht so, aber an der Arbeit bekomme ich spätestens um halb 12 Heißhunger und dagegen muss was getan werden. Auch wenn das Zeugs schmeckt wie Sägespäne. (meine persönliche Meinung), stopft es doch den Magen bis ich dann in die Mittagspause gehe.

Frühstück

Hier die anderen Mitstreiter..

MCWinkelDirk OlbertzSteffiilovechaosgelruebVolkerVeraOliverLennyundKarlLomomoZeitzeuginRebeccaVorstadtprinzessinTobyStefanFrancesAntjeMoccaWasserstoffDirk SteinsFairyDrenCanNicoleMary MalloyMatzelwannabehealthyMatzeMathisCorinnaHuckiBuckelhartSanIdeenkindStarkillaTylerhypesRus

Belly Off 3 – Woche 2

Die erste Woche war recht ok, weniger Essen, nur Wasser, Tee und Kaffee zum Trinken. (und ein klein bisschen Alkohol)
Nur eine handvoll Chips statt die ganze Tüte, mehr Obst.

Etwas mehr Bewegung z.B. eine durchgetanzte Nacht.  Bei Schnee zum Bäcker gelaufen, etc.

Der Weg zum Bäcker

Macht auf der Waage 87 kg (also – 2kg) nicht schlecht für etwas verzicht und etwas mehr Bewegung. Mein innerer Schweinehund ist natürlich immer noch sehr gross, aber es wird langsam.

Ich habe mich an Situps und Liegestütze versucht und bin gescheitert wie peinlich. Noch nicht mal 10 Stück jeweils habe ich hinbekommen ohne zu keuchen und schwitzen. Daran muss gearbeitet werden.

Weitere Leidensgenossen sind

MCWinkelDirk OlbertzMathisilovechaosSebastianDirk S.VorstadtprinzessinAntjeMary MalloyStefanWasserstoffLomomoStarkillaUliZeitzeuginCanFlyerzwomilleTylerMatzelFaireyWannabehealthyThomasDr. Sheldon-HarperKaalRebeccaJulia McRedSanSteffiNilleCorinnahypesRusCorinnaMichelleChliitierchnüblerBjörnLennyUndKarlMarcoRachelBuckelhartIdeenkindHuckiGelrueb

Der Blick zurück auf die vergangene Woche Teil 2 von x

Die Erkältung verschwindet langsam, dafür wird der Schnee als mehr da.

Heute schneit immer noch, aber das hält uns diese Woche nicht davon ab, die Burg zu verlassen.

Freitagabend habe ich die Nacht zum Tag gemacht, bei S. auf dem Geburtstag in Köln. Gut, das Schlafdezit merke ich immer noch in den Knochen, aber es war super spaßig. Es war sogar schon fast BellyOff würdig, denn ich hab unheimlich viel gezappelt.

[ 2013 | 018-365 ]

Samstag dann nach nur 4 Stunden Schlaf wieder zurück auf die Burg geschleppt, frisch gemacht, literweise Kaffee konsumiert und auf zu Marc von Martial’s Ausstellung in der Bonner Schule, die heute auch noch geöffnet hat, also liebe Bonner umbedingt mal dahingehen.. aber zieht Euch warm an !

[ 2013 | 019 - 365 ]

Heute wird es wohl eher ein Rumgammeltag,abgesehen von der Tatsache, dass noch irgendwer Brötchen holen gehen muss :)

Euch einen schönen Sonntag.

[ 2013 | 016 - 365 ]

[ 2013 | 016-365 ]

oder auch der innere Schweinehund und ich.

Heutemorgen musste ich tatsächlich kurz überlegen, ob ich nicht im Büro Bescheid sage und ausnahmsweise mal im Homeoffice arbeite.
Doch dann habe ich mich doch warm angezogen, die Wanderboots rausgeholt und bin erst mal mit dem Hund in den Garten. Anschliessend dann ein wenig Gemüse geschnippelt für das Mittagsessen heute in der Firma. Und mich dann durch den Schnee an die Arbeit gemacht.

Ich habe die Bahn genommen, denn Herr K. braucht das Auto heute und so komme ich noch zu einer extra Runde Bewegung.

Zum Frühstück gab es Kaffee und eine Banane, heutemittag gibt es Wraps mit den Kollegen. Und heuteabend weiss ich noch nicht.

Die Waage war heutemorgen gnädig zu mir und sagt 88,5 kg. Mal sehen wie es weitergeht.

Belly Off 3 – Woche 1 – Auf geht’s

MCWinkel  ruft mal wieder auf, es wird Zeit auch dieses Jahr rechtzeitig die BikiniFigur anzugehen.. oder das was davon übrig gebliebenen ist.

Denn wem soll ich was vormachen, seit Belly Off 1 sind irgendwie im Laufe der Jahre wie aus dem Nichts 10-13 kg auf meine Rippen gewandert. Platziert haben die sich irgendwie in meiner Körpermitte.

Ich mag aber keine Fitnessstudios, da fängt es schon an. Schwimmen habe ich mir also als Sportart überlegt, aber der innere Schweinehund hat auch dafür eine Ausrede.

Stattdessen versuche ich  es jetzt einfach im Kleinen… also Treppe statt Fahrstuhl um ins Büro zu gelangen, mehr Fototouren, mal wieder wandern. Etc. Ziel ist es was für das allgemein Wohlbefinden zu tun und vorallendingen wieder fiter zu werden.

Wir werden ja alle nicht jünger und jedes Kilo was ich weniger mit mir rumschleppe erleichtert mir den Alltag und schont die Gelenke.

Letzten Herbst habe ich tatsächlich schon einmal geschafft 4 kg abzunehmen, darum will ich es jetzt noch mal mit 6 kg weniger probieren. (Ausgangsgewicht: 89 kg) und da ich mich auf Fotos schon lange nicht mehr mag (Doppelkinn, Bauchspeck, Wurschtarme, etc.) gibt es hier heute von mir hübsches VorherBild  (sorry, aber eitel bin ich trotzdem irgendwie) VorherBild

Was das Abnehmen an sich angeht, will es mal mit FdH  versuchen und vielleicht noch einmal eine Woche Almased.  Seit ein paar Wochen wird sich im Hause K zwar gesund ernährt mit mehr Gemüse und weniger Chips. Nun ja, letzteres hielt nicht lang an. Der Stress der letzten Monate wollte irgendwie weggessen werden.

Aber jetzt soll sich doch mal was ändern und zwar irgendwie schon auf Dauer hoffentlich. Mehr bewegen, bewusster essen und vorallendingen gesünder. Weniger Alkohol und SüsskramGetränke.

Ende des Projektes ist der 9.04.2013

Weitere Teilnehmer:

MCWinkelStijepanUliVorstadtprinzessinMarcoMokkaaugeMaikIlovechaosJanDirk OlbertzLomomoMathisPetraZeitzeuginWasserstoffFairyVolkerSebastianMatthiasStefanDerbyNilleCan-RnBMatzelWannabehealthyMoccaLennyUndKarlChliitierchnüblerTylerHermannMinaAntjeRebeccaPhilSchmengerKaalOliverMichelleDr. Sheldon-HarperCaroJulia McRedCarsten & Thomas / hypesRusMatzeRachelFlyerzwomilleGelruebStarkillaHuckiThomasSteffiBuckelhardMark OlanKlaeuiSanDentakuKai NehmMary MalloyUlliWebdesign KielStiller

newer entriesolder entries
Rss Feed Tweeter button Facebook button Flickr button